Angebote zu "Jaspers" (103 Treffer)

Kategorien

Shops

Jaspers, Karl: Die Idee der Universität
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1946, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Idee der Universität, Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1946, Autor: Jaspers, Karl, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer-Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Pädagogik: Theorie und Philosophie // Hochschulbildung // Fort // und Weiterbildung // Didaktische Kompetenz und Lehrmethoden, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 136, Informationen: Paperback, Gewicht: 209 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die Idee der Universität
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1961, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Idee der Universität, Titelzusatz: Für die Gegenwärtige Situation, Auflage: 1961, Autor: Jaspers, Karl // Rossmann, Kurt, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Rubrik: Erwachsenenbildung, Seiten: 260, Informationen: Paperback, Gewicht: 296 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Buch - Schreib doch mal ,hard facts' über dich
12,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

"SIND GERETTET WOHNEN 317 WEST 95 = HANNAH", schrieb Hannah Arendt im Mai 1941 aus New York an ihren Ex-Mann Günther Anders, der bereits 1936 nach Hollywood emigriert war. Bei allen Unterschieden ihrer philosophischen Theorien blieb für Arendt und Anders gleichermaßen die Erfahrung des Antisemitismus und der Flucht Hintergrund und Movens ihres Schreibens. Dieser Band präsentiert den zwischen 1939 und 1975 geführten Briefwechsel der beiden sowie gemeinsam verfasste oder in thematischer Nähe zueinander entstandene Texte.VorwortHANNAH ARENDT / GÜNTHER ANDERS: BRIEFE 1939 BIS 1975An Günther Anders: 1939 bis 1941Briefwechsel: 1955 bis 1975Drei Briefe von Günther Anders an Lion Feuchtwanger (1941)AbbildungenTEXTEHannah Arendt/Günther SternRilkes Duineser Elegien (1930)Hannah Arendt: Philosophie und SoziologieAnlässlich Karl Mannheim, Ideologie und Utopie (1930)Günther Stern: Über die sogenannte "Seinsverbundenheit" des Bewusstseins.Anlässlich Karl Mannheim, Ideologie und Utopie (1930)Günther Anders: Disposition für Die Unfertigkeit des Menschenund der Begriff "Fortschritt" [1940/41]IN MEMORIAM WALTER BENJAMINGünther Anders: Das Vermächtnis (1940)Hannah Arendt: W. B. (1942)Günther Anders: [Wahrheit der Diktion] (1950)Anmerkungen zu den BriefenNachwort der Herausgeberin: Korrespondenzen - Hannah Arendt und Günther AndersEditorische NotizZeittafel Hannah ArendtZeittafel Günther AndersVERZEICHNISSEAbkürzungenIm Briefwechsel erwähnte Werke von Hannah ArendtImBriefwechsel erwähnte Werke von Günther AndersIm Briefwechsel erwähnte Werke DritterLiteraturverzeichnis und abgekürzt zitierte LiteraturVerzeichnis der BriefeVerzeichnis der ErstveröffentlichungenAbbildungsnachweisPersonenregisterArendt, HannahHannah Arendt, am 14. Oktober 1906 in Hannover geboren und am 4. Dezember 1975 in New York gestorben, studierte Philosophie, Theologie und Griechisch unter anderem bei Heidegger, Bultmann und Jaspers, bei dem sie 1928 promovierte. 1933 emigrierte sie nach Paris, 1941 nach New York. Von 1946 bis 1948 war sie als Lektorin, danach als freie Schriftstellerin tätig. Sie war Professorin für Politische Theorie in Chicago und lehrte ab 1967 an der New School for Social Research in New York. Zuletzt erschien bei Piper "Was heißt persönliche Verantwortung in einer Diktatur?".Anders, GüntherGünther Anders, 1902 bis 1992, zählt zu den bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts. Im deutschen Sprachraum ist seine geistige wie politische Radikalität ohne Beispiel. Sein Hauptwerk ist Die Antiquiertheit des Menschen.Putz, KerstinKerstin Putz studierte Germanistik und Philosophie an der Universität Wien und ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an Forschungsprojekten zum Nachlass von Günther Anders am Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien.

Anbieter: yomonda
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die Chiffern der Transzendenz, Audio-CD
14,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Karl Jaspers Abschied von der Universität Basel im Jahr 1961 wurde von Hamburg bis Zürich beachtet. Die Vorlesung steht im Zusammenhang mit Jaspers Religionsphilosophie. Sie war eines seiner denkerischen Grossprojekte, das er in seiner Basler Zeit vorantrieb. Es ging ihm dabei um die Erkundung und Begründung eines 'philosophischen Glaubens'- ein heute hochaktuelles Thema.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die Chiffern der Transzendenz, Audio-CD
14,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Karl Jaspers Abschied von der Universität Basel im Jahr 1961 wurde von Hamburg bis Zürich beachtet. Die Vorlesung steht im Zusammenhang mit Jaspers Religionsphilosophie. Sie war eines seiner denkerischen Grossprojekte, das er in seiner Basler Zeit vorantrieb. Es ging ihm dabei um die Erkundung und Begründung eines 'philosophischen Glaubens'- ein heute hochaktuelles Thema.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Karl Jaspers' Allgemeine Psychopathologie
30,85 € *
ggf. zzgl. Versand

Karl Jaspers arbeitete von 1908 bis 1915 an der Psychiatrischen Klinik der Universität in Heidelberg, zuerst unmittelbar nach dem Medizinstudium als Medizinalpraktikant, später als wissenschaftlicher Volontärassistent. Einer Aufforderung Karl Wilmanns und des Verlegers Ferdinand Springer folgend, verfasste er 1913 die "Allgemeine Psychopathologie". Der "Leitfaden für Studierende, Ärzte und Psychologen" avancierte rasch zum Klassiker und erlaubt bis heute, die Vielfalt der psychopathologischen Sichtweisen unter methodischen Gesichtspunkten zu ordnen."In der Psychopathologie sollte begrifflich klar werden, was man weiß, wie man es weiß, und was man nicht weiß. Der kritische Grundgedanke war, einzusehen, auf welchen Wegen ein erforschbares Objektives zur Erscheinung kommt." (Karl Jaspers)Im Kontrast zu Vereinseitigungen und zu den wissenschaftlichen Dogmen seiner und unserer Zeit eröffnet Jaspers für die Psychiatrie ein Menschenbild der Freiheit.Auch nach der Hinwendung zur Philosophie blieb Jaspers der Arbeit seiner Jugend treu: "Die Psychopathologie wurde mir nie gleichgültig." (Karl Jaspers)Dieses Buch umfasst nicht nur Arbeiten, die der aktuellen Beschäftigung mit der "Allgemeinen Psychopathologie" erwachsen sind, sondern auch bereits historisch zu nennende Aufsätze, denen gemeinsam ist, dass sie nichts von ihrer Bedeutung im Rahmen einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Werk Karl Jaspers' verloren haben.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Karl Jaspers' Allgemeine Psychopathologie
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Karl Jaspers arbeitete von 1908 bis 1915 an der Psychiatrischen Klinik der Universität in Heidelberg, zuerst unmittelbar nach dem Medizinstudium als Medizinalpraktikant, später als wissenschaftlicher Volontärassistent. Einer Aufforderung Karl Wilmanns und des Verlegers Ferdinand Springer folgend, verfasste er 1913 die "Allgemeine Psychopathologie". Der "Leitfaden für Studierende, Ärzte und Psychologen" avancierte rasch zum Klassiker und erlaubt bis heute, die Vielfalt der psychopathologischen Sichtweisen unter methodischen Gesichtspunkten zu ordnen."In der Psychopathologie sollte begrifflich klar werden, was man weiß, wie man es weiß, und was man nicht weiß. Der kritische Grundgedanke war, einzusehen, auf welchen Wegen ein erforschbares Objektives zur Erscheinung kommt." (Karl Jaspers)Im Kontrast zu Vereinseitigungen und zu den wissenschaftlichen Dogmen seiner und unserer Zeit eröffnet Jaspers für die Psychiatrie ein Menschenbild der Freiheit.Auch nach der Hinwendung zur Philosophie blieb Jaspers der Arbeit seiner Jugend treu: "Die Psychopathologie wurde mir nie gleichgültig." (Karl Jaspers)Dieses Buch umfasst nicht nur Arbeiten, die der aktuellen Beschäftigung mit der "Allgemeinen Psychopathologie" erwachsen sind, sondern auch bereits historisch zu nennende Aufsätze, denen gemeinsam ist, dass sie nichts von ihrer Bedeutung im Rahmen einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Werk Karl Jaspers' verloren haben.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Karl Jaspers - Grundbegriffe seines Denkens
30,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Obwohl Karl Jaspers zu den bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts zählt und es auch bereits eine international etablierte Jaspersforschung gibt, hat sein Werk jedoch immer noch keinen angemessenen Eingang in die historische und systematische Lehre der Philosophie gefunden. Der vorliegende Sammelband möchte erstmals einen Einblick in die wichtigsten Begriffe seines Denkens bieten. Thematisiert werden die folgenden Begriffe: Grenzsituation, Freiheit, Menschenbild, Kommunikation, Philosophischer Glaube, Chiffer, Böses, Wahrheit, Vernunft, Gehäuse, Wissenschaft, Logik, Sprachphilosophie, Psychopathologie, Psychologie der Weltanschauung, Ethik, Einsamkeit, Erziehung, Politik, Toleranz, Universität, Achsenzeit, Philosophia perennis sowie interkulturelle Philosophie. Einige dieser Begriffe hat Jaspers selbst geprägt, und sie fanden dauerhaft Eingang in die Philosophie, Psychologie und Psychopathologie. Bei den anderen Begriffen knüpft Jaspers zwar an die klassische Tradition dereuropäischen Philosophie an, sie erfahren aber auf eine originelle Weise eine Umgestaltung und Erweiterung, nicht zuletzt auch im Sinne einer Weltphilosophie. Dieser Sammelband ist nicht nur als ein einführendes Kompendium für Studierende der Philosophie, der Psychologie, der Sozial- und Kulturwissenschaften sowie der Theologie gedacht, sondern er möchte auch philosophisch Interessierten den Zugang zur Philosophie von Jaspers erleichtern.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Karl Jaspers - Grundbegriffe seines Denkens
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Obwohl Karl Jaspers zu den bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts zählt und es auch bereits eine international etablierte Jaspersforschung gibt, hat sein Werk jedoch immer noch keinen angemessenen Eingang in die historische und systematische Lehre der Philosophie gefunden. Der vorliegende Sammelband möchte erstmals einen Einblick in die wichtigsten Begriffe seines Denkens bieten. Thematisiert werden die folgenden Begriffe: Grenzsituation, Freiheit, Menschenbild, Kommunikation, Philosophischer Glaube, Chiffer, Böses, Wahrheit, Vernunft, Gehäuse, Wissenschaft, Logik, Sprachphilosophie, Psychopathologie, Psychologie der Weltanschauung, Ethik, Einsamkeit, Erziehung, Politik, Toleranz, Universität, Achsenzeit, Philosophia perennis sowie interkulturelle Philosophie. Einige dieser Begriffe hat Jaspers selbst geprägt, und sie fanden dauerhaft Eingang in die Philosophie, Psychologie und Psychopathologie. Bei den anderen Begriffen knüpft Jaspers zwar an die klassische Tradition dereuropäischen Philosophie an, sie erfahren aber auf eine originelle Weise eine Umgestaltung und Erweiterung, nicht zuletzt auch im Sinne einer Weltphilosophie. Dieser Sammelband ist nicht nur als ein einführendes Kompendium für Studierende der Philosophie, der Psychologie, der Sozial- und Kulturwissenschaften sowie der Theologie gedacht, sondern er möchte auch philosophisch Interessierten den Zugang zur Philosophie von Jaspers erleichtern.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot